Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur

Dipl.-Ing. (FH) Petra Koban

Öffentlich bestellter
Vermessungsingenieur

Vermessungsbüro Koban aus Bautzen

Vermessungsbüro Koban aus BautzenKatastervermessung

Der Ablauf der Katastervermessung

  1. Telefonische oder schriftliche Anfrage zu einer Katastervermessung.
  2. Vereinbarung eines kurzfristigen Beratungstermins im Büro oder Zustellung einer Kostenschätzung per Post/Mail. Diese Erstberatung ist kostenlos.
  3. Kostenschätzung und Auftragsformular werden zur Unterschrift für den Auftraggeber vorbereitet.
  4. Nach Unterzeichnung des Auftrages und Vorliegen aller zum Auftrag gehörenden Unterlagen, erfolgt die Bestellung der Vermessungsunterlagen beim zuständigen Landratsamt.
  5. Terminliche Einordnung des Vermessungsauftrages nach Erhalt der Vermessungsschriften.
  6. Ankündigung des Beginns der Vermessungsarbeiten.
  7. Information und Rücksprachen zwecks Umsetzung der gewünschten Vermessung in der Örtlichkeit.
  8. Grenztermin: Den Beteiligten wird vor Ort Gelegenheit gegeben, sich über das Ergebnis der Grenzermittlung unterrichten zu lassen. Es erfolgt eine Niederschrift zum Grenztermin.
  9. Abmarkung aller zum Grenzverlauf gehörenden Grenzpunkte.
  10. Fertigstellung der Vermessungsunterlagen und Übergabe der Vermessungsdokumentation, zwecks Prüfung und Übernahme, an das zuständige Landratsamt.
  11. Es folgt der Leistungsbescheid durch unser Büro an den Kostenträger.
  12. Das Landratsamt übergibt der vermessenden Stelle, nach Prüfung und Übernahme der Katasterunterlagen in das Liegenschaftskatasters, die Fortführungsmitteilung.
  13. Der Antragsteller der Katastervermessung erhält vom Landratsamt die notwendigen Unterlagen für den Notar bei einer Flurstücksbildung bzw. eine Mitteilung der Übernahme des Ergebnisses der Vermessung in das Kataster mit dazugehörigem Leistungsbescheid.

Notwendige Unterlagen für die Katastervermessung

Für die Bearbeitung Ihrer Anfrage benötigen wir:

  • Flurkarte
  • Notarvertrag, soweit vorhanden
  • Grundbuchauszug

 

Antragsteller ist nicht Eigentümer des Flurstückes

Vollmacht des Eigentümers mit Genehmigung zur Veranlassung der Vermessung am Flurstück